Klassehunde.de

 
Anzeigen im Internet und in Tageszeitungen

Bildschöne gesunde Welpen in liebevolle Hände abzugeben.
Wir suchen ab sofort Hundeeltern für unsere 8 Wochen alten Welpen. sie sind gesund und haben altersgemäße Wurmkuren, Impfungen und einen Chip incl. Papiere.
Unsere 8 Wochen alten Welpen können jetzt in liebevolle Familien abgegeben werden. Alle Welpen sind geimpft, untersucht, gechipt und entwurmt.

 

 

Tagtäglich stolpert der aufmerksame Tierfreund im Internet und in den Tageszeitungen über solche und ähnliche Anzeigen, in denen gesunde, gut sozialisierte Welpen zu einem Spottpreis eine neue Familie suchen. Teilweise werden sogar Hunde mit Papieren offeriert.

Wer gerade auf der Suche nach einem neuen Familienmitglied ist, ist sicher versucht, dort sofort anzurufen und einen Besichtigungstermin auszumachen. Was kann besser sein, als neben dem Erwerb eines treuen Freundes auch noch ein Schnäppchen zu machen. Da ist es doch schlau direkt zu zuschlagen.

Wie sieht aber die Realität aus?

Recherchiert man weiter, zeigt sich bald, dass unter den, in den Anzeigen angegebenen Telefonnummern die verschiedensten Hunderassen angeboten werden. Spätestens jetzt sollte bei dem angehenden Welpenkäufer sämtliche Alarmglocken klingeln. Wie kann ein verantwortungsvoller Züchter, der am Wohl der von ihm gezüchteten Rasse interessiert ist , der sich genau mit deren züchterischen Problemen auseinander gesetzt hat und der das nötige Hintergrundwissen über diese Rasse hat, 3, 4, 5 oder mehr Hunderassen züchten und dabei wirklich jeder Rasse gerecht werden? Und wie kann es funktionieren, dass jemand zig Würfe, der verschiedensten Rassen gleichzeitig hat?

Wie kürzlich in einer Reportage bei RTL zu sehen war, verbergen sich hinter solchen Anzeigen keine seriösen Züchter, sondern Hundehändler und Vermehrer, die nicht nur auf Kosten der Hunde, sondern am Ende auch auf Kosten der Welpenkäufer, das schnelle Geld und ein gutes Geschäft machen.

Die Welpen werden unter absolut schlimmen Bedingungen in kahlen Verschlägen von Hündinnen geboren, deren einzige Lebensaufgabe es ist, als Gebärmaschinen zu fungieren. Die Welpen sind nicht sozialisiert, lernen in ihren ersten Lebenswochen absolut nichts kennen und sind oftmals schwer krank. Die vollmundig angepriesenen Wurmkuren und Impfungen haben diese Hunde genauso wenig, wie einen Chip und ordentliche Papiere.

Die Konsequenz aus so einem vermeintlichen Schnäppchen
 
  • Die Hunde sind schlecht bis gar nicht sozialisiert und oftmals extrem verhaltensgestört.
  • Sie sind meisten krank und das kann Folge ein zigfaches des Preises, den man bei einem seriösen Züchter bezahlen würde, an Tierarztkosten erforderlich machen.
  • Für jeden aus Mitleid gekauften Welpen wird Platz gemacht für 3 neue Welpen.
  • Die Nachfrage regelt das Angebot. So lange es Menschen gibt, die hier billig an einen Rassehund kommen wollen, so lange wird es Menschen geben, die diese Nachfrage befriedigen.
  • Jeder aus Mitleid gekaufte Welpe bedeutet Hündinnen, die leiden müssen und die unter unwürdigen und schlimmen Umständen einen Wurf nach dem Anderen produzieren müssen.
  • Er bedeutet Deckrüden, die am Fließband decken und sonst in kahlen Verschlägen vor sich hin vegetieren.

 

Deswegen mein Appell an alle zukünftigen Welpenkäufer.
  • Überlegt Euch genau, welche Rasse von Wesen und Charakter zu Euch und euren Lebensumständen paßt.
  • Informiert Euch im Internet über diese Rassen und deren Züchter.
  • Informiert Euch über die verschiedenen Züchter.
  • Schaut Euch an, wie die Hunde dort gehalten werden und wie sich die Hunde des Züchters, nicht nur die Welpen verhalten.
  • Zeigt Euch der Züchter nur die Welpen oder auch die Hündin?
  • Gibt der Züchter bereitwillig Auskunft über den Vater der Welpen?
  • Sind die für die jeweilige Rasse wichtigen und vorgeschriebenen Untersuchungen vor dem Deckakt durchgeführt worden und wie sind deren Ergebnisse?
  • Was möchte der Züchter über Euch wissen? Interessiert es ihn, wo seine Welpen hinkommen, wie sie leben werden, wie die Lebensumstände sein werden?

Aber bei all dem sollte man nicht vergessen, auch im Tierheim und bei den Tierschutzorgas warten schöne Hunde auf ein neues, liebevolles Zuhause. Vielleicht sitzt ja dort genau der Hund, von dem Ihr Euer Leben lang geträumt habt.

Gebt diesen skrupellosen Tierhändlern und Vermehren keine Chance. Schaut genau hin und schaut nicht weg. Nur so ist es möglich ein Stück dazu beizutragen, diesem Leid und Elend ein Ende zu setzen.

11. Dezember 2017

Zitate

Search

Archiv

2017 (30)

Dezember (1)

September (6)

August (2)

Juli (1)

Juni (1)

Mai (3)

April (3)

März (7)

Februar (1)

Januar (5)

2016 (62)

Dezember (2)

September (12)

August (3)

Juli (5)

Juni (6)

Mai (12)

April (4)

März (5)

Februar (8)

Januar (5)

2015 (11)

Dezember (3)

Oktober (1)

September (7)

Blogroll


 

Hundefreunde Undenheim e.V. - unser Agility Verein


Beziehungstat - Der Blog von Alex + Georg Dichtler


Sibirer vom Chaosclan


Paracord- und Kumihimo - Forum - deutschsprachiges Forum für Paracord und Kumihimo


US-Motorhome Forum - deutschsprachiges Forum für Liebhaber der MoHo's


Sportliche Fellnasen - Hundesport-Forum