Klassehunde.de

Was passsiert bei uns?? Wo waren wir mit unserem MoHo?? Was machen unsere Hunde?? All das erfahrt ihr in unserem Newsblog.

Wenn das Wetter schön ist, radel ich mit dem Flyer ebike zur Arbeit. Jeweils 20 km hin und zurück mit einiges an Steigung ist eine ordentliche Tour, aber es macht so viel Spaß morgens bei Sonnenschein über die Felder zu radeln. Da ich ja jetzt diese schone Fahrad-Navi-App Naviki habe, die ich jedem Radfahrer echt empfehlen kann, hier mal eine Aufzeichnung der beiden Fahrten. Durch die Steigung, die es vom Rhein durch die Stadt hoch zu bewältigen gibt, nehme ich morgens eine andere Strecke als Abends.

Der morgendliche Weg

Zornheim Wepa

Die Tour: Zornheim - Ebersheim - Bretzenheim - Innenstadt - Ingelheimer Aue
Gesamtkilometer: 20,3 km

Fahrtzeit: 1:07

Durchschnittsgeschwindigkeit: 18 km/h
Höchster Punkt: 302 m
Niedrigster Punkt : 117 m
aufwärts: 251 m
abwärts: 317 m

 

Der abendliche Weg

Wepa Zornheim

Die Tour: Ingelheimer Aue - Innenstadt - Bretzenheim - Ebersheim -Zornheim

Gesamtkilometer: 20,9 km

Fahrtzeit: 1:23

Durchschnittsgeschwindigkeit: 15 km/h

Höchster Punkt: 292 m
Niedrigster Punkt : 128 m
aufwärts: 315 m
abwärts: 276 m

Statt über 4 km von Zornheim nach Mommenheim auf ein Eis zu radeln, kann man die Sache natürlich auch anders herum aufrollen radeln, nämlich über Sörgenloch, Hahnheim und Selzen. Angeregt durch die Fahrad-Navi-App Naviki, das wirklich super Rundfahrten vorschlägt, dachten wir uns, man kann sich auch das Eis etwas verdienen.

Gesagt getan, wir radelten oder besser rollten also los den Berg hinunter in Richtung Sörgenloch. Dann ging es auf einem schönen Weg durch die Wiesen und an der Selz entlang zum Wahlheimer Hof. Von dort aus ein kleines Stück durch Hahnheim und dann von Selzen aus, führt ein wirklich toller Radweg nach Mommenheim.

In Mommenheim stärkten wir uns an besagter Eisdiele erst einmal mit 2 schönen Erdbeer-Bechern und beratschlagten, wie wir weiter fahren. Einfach die 4 km nach Zornheim radeln? Och nö, schau'n wir mal, wo wir in Harxheim weiter kommen. Von Harxheim aus, ging es dann im Ort links, erst mal Richtung Ebersheim. Um die Sache etwas abzukürzen, denn von Mainz her, begann sich ein Gewitter zusammen zu brauen, bogen wir dann ab und fuhren, bzw. strampelten ordentlich den Berg rauf, das war selbst mit dem ebike eine höllische Steigung, um dann zwischen Ebersheim und Zornheim auf den Radweg an der K35 zu gelangen und heimwärts nach Zornheim zu fahren.

Ich habe die App auf dem Handy während der Fahrt mitlaufen lassen, so daß wir eine schöne Aufzeichnung unserer Route auf der Karte bekommen haben

Tour 050616 650px

 

Unsere Tour: Zornheim - Sörgenloch - Hahnheim - Selzen - Mommenheim - Harxheim - Zornheim
Gesamtkilometer: 22,7 km

Fahrtzeit: 2:03

Durchschnittsgeschwindigkeit: 11 km/h

Höchster Punkt: 300 m
Niedrigster Punkt : 163 m
aufwärts: 329 m
abwärts: 319 m

Wenn man Sonntags schönes Wetter hat und man etwas radeln möchte, was liegt da näher, als einfach mal nach Bretzenheim zu fahren und dort im Vis-a-Vis etwas zu essen. So machten wir es auch am 29. Mai. Der Weg nach Bretzenheim über Ebersheim durch die Felder ist sehr schön zu radeln und man ist eigentlich ziemlich flott in Bretzenheim.

 

Unsere Tour: Zornheim - Ebersheim - Marienborn - Bretzenheim und zurück
Gesamtkilometer: 25,6 km
Höchster Punkt: 244 m
Niedrigster Punkt : 130 m
Höhenunterschied: 114 m

Unter dem Label Radtouren werde ich in der nächsten Zeit mal unsere Radtouren, die wir mit den ebikes machen ein bißchen nachhalten. Auch wenn es nicht immer Bilder gibt, so ist es, für uns, doch interessant, wann wir wo herum gefahren sind.

Die Touren den Touren nach Finthen zwischen den Jahren und der Tour zum WEPA-Firmenfest stand am 22.Mai der nächste Termin auf unserem Kalender, das Rheinradeln bei dem die alte B9 ab Oppenheim für Autos gesperrt ist und man dort unbeschwert radeln kann. Naja unbeschwert, was Autos betrifft, was Mitmenschen auf Rädern und Skatern angeht, teilweise eher nicht, aber ich will von den schönen Seiten dieser Tour berichten.

Wir sind also am 22.05.16 gegen 11 Uhr in Zornheim gestartet und am Golfplatz vom Mommenheim vorbei, über Schwabsburg und Nierstein, nach Oppenheim geradelt. Etwas irritiert hat es uns, daß die Radfahrer am Beginn der Rheinradel-Strecke, erst Mal in einem riesigen Bogen um den Anfang herum geschickt wurde, weil, wo die Aussage der Dame die da aufgepaßt hat, man an der großen Bühne nicht mit dem Fahrrad vor bei käme. Fußgänger kämen da durch.

Ähm, ja nee, is klar, heißt ja auch Rheinfußgänger nicht Rheinradeln oder habe ich mich da vertan?? Wie auch immer, wir waren schon leicht irritiert und machten uns dann aber auf dem Weg um den Anfang des Rheinradelns herum. Dank einer kleinen Abkürzung, die wir entdeckt haben, war der Bogen, den wir fahren mußten, dann doch kleiner, als erwartet. Nicht falsch verstehen, das Stück zusätzlicher Weg war ok mit den Rädern, aber irgendwie ist es schon merkwürdig, wenn vollmundig Rheinradeln angekündigt wird und die Radfahrer an irgendwie in die Pampa geschickt werden.

Aber gut, wir waren dann endlich am Startpunkt der Veranstaltung angekommen und machten dann erst mal am Stand vom Fahrrad-Franz halt. Mein Sattel hatte anfangen sich zu drehen und mein Tacho hatte sich großräumig verabschiedet. Der Sattel wurde von den netten Herrn am Stand gleich fest geschraubt, dann gab's einen neuen Tacho und wir konnten weiter radeln.

Über die B9 ging es dann durch Dienheim und Ludwigshöhe nach Guntersblum. Dort machten wir eine kleine Rast und stärkten uns.

Anschließend ging es zurück nach Oppenheim, wo Holger am Fahrrad-Franz-Stand auf einem e-mountainbike eine Probefahrt machte mit dem Ergebnis, er bleibt lieber bei seinem Flyer.

Auf dem Heimweg kehrten wir dann noch am Golfplatz in Mommenheim zum Essen ein. Dann war aber hurtiges Treten angesagt, denn der Himmel begann sich zu zuziehen und wir wollten nicht unbedingt naß werden.

 

Unsere Tour: Zornheim - Mommenheim - Schwabsburg - Nierstein - Oppenheim - Ludwigshöhe - Gunterblum und wieder zurück.
Gesamtkilometer: 45
Höchster Punkt: 202 m
Niedrigster Punkt : 87 m
Höhenunterschied: 115 m

Gestern Abend fand endlich das obligatorische gemeinsamme Essen statt. Früher wurde immer gegrillt, aber dieses Mal übernahm der örtliche Metzger das Catering. Es gab Burger, Pulled Pork, Spearrips und Thüringer Bratwurst. Natürlich steuerte jede Moho-Crew auch einen Salat bei und somit war das leckere Salatbüfett zum Fleisch eröffnet. 

 

Anschließend gab es dann eine kleine Rede und die Krönung des diesjährigen Pannenkönigs. In diesem Jahr ist es sogar ein Pannenkönigspaar, die bis zum nächsten Pfingsttreffen, die Pannenkrone in Ehren tragen dürfen. Bilder habe ich keine gemacht, denn es war so kalt gestern, da blieb die Kamera auf der Strecke. 

 

Heute früh dann der Höhepunkt. Wie angekündigt schneite es. Wobei Sonne und Schnee/Regen in 10-Min-Intervallen wechselten. 20160515 122936

Der Blick aus dem Aixam. *Brrrr*20160515 122943

Wir fuhren dann erst mal nach Oberhof rein, um im "Zur Ausspanne", einem Steakhouse etwas zu Essen.
Die Inneneinrichtung ist echt witzig. Ein Pferdewagen zum gemütlichen Sitzen und Essen.20160515 125702

Und allerhand Deko rund um das Fuhrwerk schmücken das Restaurant.20160515 125733

Leckeres Essen gab es natürlich auch dort und trotz Schneegestöber vor dem Fenster gönnten wir uns dann auch noch ein Vanilleeis mit heißen Himbeeren. 

Das diesjährige Pfingsttreffen des US-Motorhome-Forums findet 2016 in Oberhof in Thüringen statt. Wir sind schon Mittwoch hier angekommen, aber inzwischen hat sich der Wohnmobil-Stellplatz hier ordentlich gefüllt. Hier mal ein paar Eindrücke vom Platz.P1170836

P1170837P1170847P1170854Unser Triple e CommanderP1170839P1170840

Die Cocker sind ein bißchen am Maulen
P1170852

Eins von den ganz großen MoHos.

P1170844

Ein schöne Coachemen

P1170845

 

 

23. Oktober 2017

Zitate

Search

Archiv

2017 (27)

September (4)

August (2)

Juli (1)

Juni (1)

Mai (3)

April (3)

März (7)

Februar (1)

Januar (5)

2016 (62)

Dezember (2)

September (12)

August (3)

Juli (5)

Juni (6)

Mai (12)

April (4)

März (5)

Februar (8)

Januar (5)

2015 (11)

Dezember (3)

Oktober (1)

September (7)

Blogroll


 

Hundefreunde Undenheim e.V. - unser Agility Verein


Beziehungstat - Der Blog von Alex + Georg Dichtler


Sibirer vom Chaosclan


Paracord- und Kumihimo - Forum - deutschsprachiges Forum für Paracord und Kumihimo


US-Motorhome Forum - deutschsprachiges Forum für Liebhaber der MoHo's


Sportliche Fellnasen - Hundesport-Forum