Klassehunde.de

Unter dem Label Radtouren werde ich in der nächsten Zeit mal unsere Radtouren, die wir mit den ebikes machen ein bißchen nachhalten. Auch wenn es nicht immer Bilder gibt, so ist es, für uns, doch interessant, wann wir wo herum gefahren sind.

Die Touren den Touren nach Finthen zwischen den Jahren und der Tour zum WEPA-Firmenfest stand am 22.Mai der nächste Termin auf unserem Kalender, das Rheinradeln bei dem die alte B9 ab Oppenheim für Autos gesperrt ist und man dort unbeschwert radeln kann. Naja unbeschwert, was Autos betrifft, was Mitmenschen auf Rädern und Skatern angeht, teilweise eher nicht, aber ich will von den schönen Seiten dieser Tour berichten.

Wir sind also am 22.05.16 gegen 11 Uhr in Zornheim gestartet und am Golfplatz vom Mommenheim vorbei, über Schwabsburg und Nierstein, nach Oppenheim geradelt. Etwas irritiert hat es uns, daß die Radfahrer am Beginn der Rheinradel-Strecke, erst Mal in einem riesigen Bogen um den Anfang herum geschickt wurde, weil, wo die Aussage der Dame die da aufgepaßt hat, man an der großen Bühne nicht mit dem Fahrrad vor bei käme. Fußgänger kämen da durch.

Ähm, ja nee, is klar, heißt ja auch Rheinfußgänger nicht Rheinradeln oder habe ich mich da vertan?? Wie auch immer, wir waren schon leicht irritiert und machten uns dann aber auf dem Weg um den Anfang des Rheinradelns herum. Dank einer kleinen Abkürzung, die wir entdeckt haben, war der Bogen, den wir fahren mußten, dann doch kleiner, als erwartet. Nicht falsch verstehen, das Stück zusätzlicher Weg war ok mit den Rädern, aber irgendwie ist es schon merkwürdig, wenn vollmundig Rheinradeln angekündigt wird und die Radfahrer an irgendwie in die Pampa geschickt werden.

Aber gut, wir waren dann endlich am Startpunkt der Veranstaltung angekommen und machten dann erst mal am Stand vom Fahrrad-Franz halt. Mein Sattel hatte anfangen sich zu drehen und mein Tacho hatte sich großräumig verabschiedet. Der Sattel wurde von den netten Herrn am Stand gleich fest geschraubt, dann gab's einen neuen Tacho und wir konnten weiter radeln.

Über die B9 ging es dann durch Dienheim und Ludwigshöhe nach Guntersblum. Dort machten wir eine kleine Rast und stärkten uns.

Anschließend ging es zurück nach Oppenheim, wo Holger am Fahrrad-Franz-Stand auf einem e-mountainbike eine Probefahrt machte mit dem Ergebnis, er bleibt lieber bei seinem Flyer.

Auf dem Heimweg kehrten wir dann noch am Golfplatz in Mommenheim zum Essen ein. Dann war aber hurtiges Treten angesagt, denn der Himmel begann sich zu zuziehen und wir wollten nicht unbedingt naß werden.

 

Unsere Tour: Zornheim - Mommenheim - Schwabsburg - Nierstein - Oppenheim - Ludwigshöhe - Gunterblum und wieder zurück.
Gesamtkilometer: 45
Höchster Punkt: 202 m
Niedrigster Punkt : 87 m
Höhenunterschied: 115 m

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über jeden Kommentar. Behalten uns aber eine Prüfung der Kommentare vor Freigabe und Veröffentlichung vor.


Sicherheitscode
Aktualisieren

11. Dezember 2017

Zitate

Search

Archiv

2017 (30)

Dezember (1)

September (6)

August (2)

Juli (1)

Juni (1)

Mai (3)

April (3)

März (7)

Februar (1)

Januar (5)

2016 (62)

Dezember (2)

September (12)

August (3)

Juli (5)

Juni (6)

Mai (12)

April (4)

März (5)

Februar (8)

Januar (5)

2015 (11)

Dezember (3)

Oktober (1)

September (7)

Blogroll


 

Hundefreunde Undenheim e.V. - unser Agility Verein


Beziehungstat - Der Blog von Alex + Georg Dichtler


Sibirer vom Chaosclan


Paracord- und Kumihimo - Forum - deutschsprachiges Forum für Paracord und Kumihimo


US-Motorhome Forum - deutschsprachiges Forum für Liebhaber der MoHo's


Sportliche Fellnasen - Hundesport-Forum